Projektentwicklung für die Kleinunternehmen

Mit einem neu geschaffenen Fördergefäss bei der Forschungsstiftung der Universität Bern leistet der Verein Artisana einen weiteren Beitrag zur Lösungsentwicklung im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung. Gefördert werden Projekte, deren Ergebnisse der Entwicklung von Methoden und Massnahmen zur Prävention der psychischen und physischen Gesundheit der Mitarbeitenden und Lernenden dienen.

Die Artisana bleibt dabei ihrer branchenbezogenen Verankerung im Gewerbe treu und fördert daher bevorzugt angewandte Forschungsprojekte, die sich mit den spezifischen Herausforderungen und Bedürfnissen von Kleinunternehmen hinsichtlich der betrieblichen Gesundheitsförderung befassen.

Forschende aus allen Instituten der Universität Bern mit arbeitswissenschaftlicher Ausrichtung können entsprechende Gesuche einreichen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Mit der Förderung von angewandter Forschung und Entwicklung erweitert der Verein Artisana sein Aktionsfeld im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Wir sind gespannt und freuen uns auf die Projekte und die daraus resultierenden Erkenntnisse und Transfermöglichkeiten in die betriebliche Praxis.