2006 – Alcan Packaging AG Rorschach

Nachdem einzelne Mitarbeitendengruppen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, wurde ein betriebsinterner Gesundheitszirkel ins Leben gerufen zur Umsetzung des Konzernprogramms „EHS-First“ (Environment, Health and Safety). Im Gesundheitszirkel sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Betriebsbereiche vertreten. Sie nehmen die Bedürfnisse und Anliegen aller Mitarbeitenden auf und erarbeiten Vorschläge, welche in die Geschäftsleitung eingebracht werden. Ein Ziel der verschiedenen Aktivitäten im Health- und Safety-Bereich bei Alcan Rorschach AG ist es, die Mitarbeitenden für ihre Gesundheit und Sicherheit zu sensibilisieren, den Gemeinschaftssinn zu fördern und die Absenzen zu reduzieren. 2005 erfolgte die Entscheidung „Rauchfreie Firma“. Ihr folgten eine starke Reduktion des Angebots an Raucherräumen sowie die Durchführung mehrerer Nichtraucherseminare. Gleichzeitig wurden für 2006 für den Bereich Gesundheit zwei Schwerpunktthemen definiert – „Bewegung“ und „Früherkennung von Suchtproblemen“ – und entsprechende Massnahmen eingeleitet bzw. Aktivitäten durchgeführt.

Artisana-Gesundheitsfoerderungspreis-Alcan-Rorschach-AG-2006
Das Preisgeld betrug CHF 20’000 und muss vollumfänglich der betrieblichen Gesundheitsförderung zugute kommen. Die Verantwortlichen der Alcan Rorschach AG haben den Preis mit grosser Freude und Befriedigung angenommen. Gleichzeitig konnten sie am Tag der Preisverleihung einen betriebsinternen Rekord feiern: 461 Tage ohne Unfall. Dies bei einem Bestand von 350 Mitarbeitenden im Industriesektor!

Zurück zum Gesundheitsförderungspreis