2012 – Normaufzüge AG Bern

Die Firma Normaufzüge AG Bern hat den Artisana-Gesundheitsförderungspreis 2012 zusammen mit der Fondation Aigues-Vertes gewonnen. Die Preisträgerinnen haben den Preis von je CHF 10‘000 am 8. November 2012 anlässlich einer Feier im Hotel Bellevue in Bern entgegengenommen.

Die Normaufzüge AG wurde 1957 gegründet und beschäftigt rund 40 Mitarbeitende. Die Firma fabriziert, montiert und revidiert Aufzugsanlagen. Ein grosser Teil der Aufzüge wird durch die Firma selber produziert. Es handelt sich dabei – entgegen dem, was der Firmenname erwarten lässt – um Spezialanfertigungen nach Wunsch der Kunden. Es wurden Aufzüge hergestellt mit einer Tragkraft von 5 kg bis 25‘000 kg. Die grösste Förderhöhe bisher betrug 75 m. Spezialitäten des Unternehmens sind Glasaufzüge, Lastenaufzüge mit hoher Tragkraft, komplette Anlieferungsanlagen, Ersatz von Aufzügen in bestehenden Aufzugsschacht.

Das Firmenmotto der Normaufzüge AG lautet: Die Gesundheit der Mitarbeiter ist der Schlüssel zum Erfolg. Weil speziell Aufzugsmonteure und Servicetechniker teilweise hohen Gefahren (Absturzhöhen bis 75 m) ausgesetzt sind, wird auf die Sicherheit dieser Mitarbeiter grossen Wert gelegt. Dadurch konnte die Zahl der Unfälle in den letzten Jahren massiv gesenkt werden. Für die Unternehmensleitung ist wichtig, dass es allen Mitarbeitenden psychisch und physisch gut geht. Deshalb wurde die Zusammenarbeit mit Helsana Business Health von der Unternehmensleitung sofort angenommen. Die Normaufzüge AG durchlief sämtliche Stationen des HBH Programms, wie Mitarbeiterbefragung, Reflexionswerkstatt, Gesundheitswerkstatt und Führungsschulung. Folgende Massnahmen wurden umgesetzt: es wurde eine 5. Ferienwoche eingeführt, massiv verbesserte Arbeitskleidung, speziell für den Wintereinsatz angeschafft, eine Schulung „richtiges Heben“ mit einer Physiotherapeutin durchgeführt, regelmässige Gesundheitstests, Prozessoptimierung bei allen Arbeitsabläufen, saisonale Aktionen, wie z.B. Grippeimpfung. Insgesamt wurde eine offenere Gesprächskultur bei internen Problemen eingeführt und die Mitarbeitenden werden regelmässig an Teamsitzungen auf Gesundheitsthemen hingewiesen. Die umgesetzten Massnahmen haben bei der Preisträgerin zu positiven Veränderungen geführt. Die Mitarbeitenden sind motivierter, es gibt weniger Absenzen, eine geringere Fluktuationsrate und insgesamt ein gutes Arbeitsklima.

Die Normaufzüge AG wird unter ihren Mitarbeitenden einen Wettbewerb durchführen. Alle können Vorschläge einreichen, wofür das Preisgeld eingesetzt werden soll. Eine Jury wird die besten Vorschläge auswählen und für deren Umsetzung sorgen.

Was hat dieser Gesundheitstag in unserem Betrieb bewirkt

  • Einführung der 5. Ferienwoche als Teamergebnis zwischen Personal und Geschäftsführung
  • Massiv verbesserte Arbeitskleider, speziell für den Wintereinsatz, d.h. weniger Krankheiten
  • Offenere Gesprächskultur bei internen Problemen

Schulung mit einer Physiotherapeutin, „Richtiges Heben“

Was werden wir mit dem gewonnenen Gesundheitsförderungspreis machen:
Da die Mitarbeitenden selber am besten wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial bezüglich Gesundheitsförderung gibt, wird die Firma einen Wettbewerb ausschreiben, alle Mitarbeitenden können Vorschläge einbringen. Eine Jury wird dies Auswerten und die Besten 2 – 4 Vorschläge mit dem gewonnenen Preis umsetzen.

Zurück zum Gesundheitsförderungspreis